Menu:

Vereinsgeschichte des Modellflug-Club Hurlach e.V.

Der Modellflug-Club Hurlach ist aus dem ehemaligen Modellflug-Club Landsberg a. Lech hervorgegangen, der im Jahre 1974 von einigen modellflugbegeisterten Soldaten des Lufttransportgeschwaders 61 in Penzing gegründet wurde. Schnell bekam der junge Verein Zulauf aus allen Schichten der Bevölkerung sowie aus anderen Bundeswehreinheiten in Landsberg und Umgebung.

Das erklärte Ziel war damals, so schnell wie möglich ein geeignetes Gelände zum Modellfliegen zu finden, was dann nach vielen vergeblichen Versuchen endlich im Jahre 1976 gelang. Eine schöne große Wiese zwischen Landsberg und Kaufering wurde nach Erteilung der luftrechtlichen Genehmigung dann 1977 zum Fluggelände ausgebaut. Eine Grasbahn mit 100 x 20 Metern entstand, ein Schutzzaun wurde errichtet und später, Ende der neunziger Jahre eine Hütte aufgestellt. Damals wie heute war es kein Leichtes, einen Modellflugplatz zu eröffnen, weil es viele Gegner gibt, die zwar von Modellflug und dem was dazu gehört nicht viel wissen, solch ein Projekt aber erst mal kategorisch ablehnen. Letztendlich glätten sich die Wogen erfahrungsgemäß nach einer Weile, da Modellflug, am richtigen Ort und mit entsprechenden Auflagen betrieben, nicht wirklich stört.

Im Laufe der Jahre machte der Verein durch regelmäßige Ausstellungen im Landsberger Inselbad und später im Sportzentrum auf sich aufmerksam und zeigte auch auf Flugtagen, was im Modellflug alles möglich ist. Die Segelflieger im Verein fuhren damals wie heute zum Hangfliegen nach Italien und Österreich und gingen dem schönen Hobby auch in der herrlichen Berglandschaft nach.

In den achtziger Jahren war die Mitgliederzahl auf über einhundert angewachsen und was auch wuchs, war die Stadt Landsberg. Mit Eröffnung des Industriegebietes im Norden der Stadt breitete sich dieses immer mehr in Richtung Norden aus auf unser Fluggelände zu, bis dann die Industriehallen und zum Teil Wohnhäuser bis auf ca. 30 Meter an unseren Platz herangekommen waren. Das, und das nahe gelegene Einkaufszentrum machten den Modellflug auf diesem Platz immer unsicherer, sodass dann 2008 die Suche nach einem neuen Gelände angegangen wurde. Dieses Unterfangen gestaltete sich fast noch schwieriger als die Platzsuche in den Gründungsjahren, denn es ist wegen der dichten Bebauung in Bayern sehr schwer, ein geeignetes Gelände zu finden. Entweder passen die Abstände nicht, oder es handelt sich um Naturschutzgebiet oder es ist ganz einfach nicht zu bekommen ist, weil es der Grundstückseigentümer nicht verpachten will, aus Angst, Ärger mit dem Jagdpächter zu bekommen.

Glücklicherweise ist es dem Verein dann gelungen, Verpächter zu finden, die frei von solchen Ängsten sind und nördlich von Kaufering auf Hurlacher Flur ein wunderschönes, am Waldrand gelegenes Gelände zu pachten. Die Genehmigung wurde dann, auch wieder nach erheblichen Anstrengungen gegen Widerstände aus allen Richtungen, Anfang 2009 durch das Luftamt Südbayern erteilt. Heute haben wir eine Genehmigung für Flugbetrieb mit Verbrennermodellen und Turbinenjets und nutzen eine schöne ebene Grasbahn von 160 x 20 Metern.

Aus dem Umstand, dass sich der Wirkungskreis des Vereins von Landsberg nach Hurlach verlagert hat, wurde der alte Vereinsname aufgegeben und seit Ende 2010 heißt der Verein offiziell Modellflug-Club Hurlach e.V.

Unser Streben ist es, bei der Ausübung dieses schönen Hobbys  in freier Natur mit „möglichst wenig Verein“ auszukommen. Das bedeutet, dass der Spaß am Hobby und der kameradschaftliche Umgang miteinander absolut vordergründig sind, „Vereinsmeierei“ wollen wir nicht. Die Regeln für die Durchführung des Flugbetriebs sind allerdings in der Aufstiegsgenehmigung festgeschrieben und die werden beim MFC Hurlach streng eingehalten. An dieser Stelle holt einen der Verein dann doch wieder ein.

Im Jahr 2014 hat der Verein in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Hurlach im Rahmen einer Änderung des Flächennutzungsplanes die Baugenehmigung für die noch fehlenden Infrastrukturmaßnahmen bekommen. Damit standen dem Bau eines Schutzzaunes und einer Vereinshütte nichts mehr im Wege. Der Flugplatz verfügt jetzt über alles, was das Modellfliegerherz begehrt, eine geschützte Startbahn, Strom zum Laden Akkus und für den geselligen Teil eine schöne Hütte mit ordentlichen Sanitäreinrichtungen. Unsere Freude darüber ist natürlich sehr groß.

Wer Interesse an unserem Verein hat, ist gerne eingeladen uns auf unserem Fluggelände zu besuchen. Bei gutem Wetter ist am Wochenende immer etwas geboten. Infos zur Aufnahme in unseren Verein finden Sie hier.